Formelzeichen


Formelzeichen
Fọr|mel|zei|chen 〈n. 14in Formeln verwendetes Symbol einer Fachsprache ● chemisches, mathematisches \Formelzeichen

* * *

Fọr|mel|zei|chen: aus einem oder zwei lat. oder einem griech. Buchstaben bestehende, im Allg. kursiv zu setzende Symbole, die stellvertretend für physikal. Größen stehen, z. B. m für Masse, μ für Permeabilität, Re für Reynolds-Zahl.

* * *

Fọr|mel|zei|chen, das:
in ↑ Formeln (2) verwendetes Zeichen, Symbol für bestimmte Größen u. ihre Verknüpfungen od. Relationen in mathematischen, chemischen od. physikalischen Sachverhalten.

* * *

Formelzeichen,
 
in chemischen, mathematischen, physikalischen oder technischen Formeln verwendete Zeichen (Symbole) für bestimmte Begriffe oder Größen und ihre Verknüpfungen oder Relationen (mathematische Zeichen). Chemische Formelzeichen sind in chemischen Formeln und Gleichungen die Symbole für die chemischen Elemente (chemische Zeichensprache). Eine Vereinheitlichung der für physikalische Größen verwendeten physikalischen Formelzeichen wird durch Normen (z. B. DIN 1304) und internationale Empfehlungen (z. B. der IUPAP) angestrebt. Sie sollen Einzelbuchstaben des lateinischen oder griechischen Alphabets mit oder ohne modifizierende Zeichen, wie tief- oder hochgestellte Indizes, Striche u. a., sein. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden aus zwei Buchstaben bestehende Formelzeichen, die zur Darstellung von Kennzahlen, d. h. von Kombinationen physikalischer Größen mit der Dimension 1, verwendet werden, z. B. Ma für die dimensionslose Mach-Zahl.
 
Formelzeichen für veränderliche Größen, aber auch für physikalische u. a. Konstanten sollen kursiv (in schrägen Typen) gedruckt werden. Indizes von Formelzeichen sollen nur dann kursiv gedruckt werden, wenn sie Formelzeichen für physikalische Größen sind, z. B. wird der Index k beim Formelzeichen Ek (für kinetische Energie) steil gedruckt, weil er für kinetisch steht. Dagegen wird der Index p beim Formelzeichen Cp (für Wärmekapazität) kursiv gedruckt, weil er darauf hindeutet, dass die Wärmekapazität bei konstantem Druck p gemeint ist.

* * *

Fọr|mel|zei|chen, das: in Formeln (2) verwendetes Zeichen, Symbol für bestimmte Größen u. ihre Verknüpfungen od. Relationen in mathematischen, chemischen od. physikalischen Sachverhalten.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Formelzeichen — Ein Formelzeichen steht in Formeln für eine Größe zu ihrer qualitativen und quantitativen Beschreibung. Es wird vorzugsweise in der Mathematik und in den Natur und Ingenieurwissenschaften angewendet. Für die Zeichen für physikalische Größen… …   Deutsch Wikipedia

  • Physikalische Formelzeichen — Ein Formelzeichen steht in Formeln für eine Größe zu ihrer qualitativen und quantitativen Beschreibung. Vorzugsweise handelt es sich um Zeichen für physikalische Größen und physikalische Konstanten. Für diese Anwendungen gibt es eine Normung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der physikalischen Formelzeichen — Kurzreferenz [1] Verhältnisgröße [2] bezogene Größe [3] extensive Zustandsgröße [4] intensive Zustandsgröße …   Deutsch Wikipedia

  • Grössenwert — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia

  • Größe (Physik) — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia

  • Größenart — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia

  • Größengleichung — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia

  • Größenwert — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia

  • Physikalische Grösse — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia

  • Physikalische Größen und ihre Einheiten — Messschieber zur Messung der Länge, Maßeinheit: Millimeter …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.